Radfahren & Gesundheit

Radfahren wird immer mehr zum Aktiv- und Fitnesssport

Fahrradfahren liegt im Trend! Genauso wie die körperliche Fitness ihrer Fahrer! Dies spiegelt nicht nur die breite Palette an Fährrädern und Bikes wieder, sondern unterstreicht diese sportliche Aktivität zudem unser Bewusstsein für einen grünen Planeten., die Mutter Natur.

Was tun wenn die Scheibenbremse zickt

Was tun, wenn die Scheibenbremse zickt?

Damit eine neue Scheibenbremse vom ersten Tag Moment an gut funktioniert muß sie erst einmal eingebremst werden ( ca. 30-40km ). Dabei passen sich die Beläge der jeweiligen Bremsscheibe an. Durch die Erhitzung, speziell in organischen Belägen, entsteht eine chemische Reaktion, sie „gasen“ aus. Die Bremse muß hierfür sehr heiß werden. Fast alle Herstellen empfehlen zum Einbremsen aus hoher Geschwindigkeit mehrfach hart abzubremsen.

Trainingsaufbau und Trainingsintensität

Wer mit dem Radsport beginnt, sollte sukzessive einsteigen. So wie bei jeder anderen Sportart auch. Gewöhnt man den Körper Zug um Zug an den neuen Leistungsabruf, reagiert dieser wesentlich besser auf die neue Aktivität. Am besten wird mit ein paar Dehnübungen zu Beginn gestartet, um die Muskeln und den Rücken optimal einzustimmen. Ein fünf- bis zehnminütiges Aufwärmen ist ausreichend, um dann in die Pedale treten zu können. Vor allem für spätere Langstrecken und Ausdauerfahrten ist dies empfehlenswert. So steigt es sich wesentlich besser auf das Fahrrad.